Unser Friedhof ist als "Gottesacker" die letzte Ruhestätte unserer Gemeindeglieder. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, ihn so schön wie möglich zu gestalten. Unser Friedhofsgärtner Andreas Schreiber gibt sich die größte Mühe bei der Pflege.

Helfen Sie bitte mit, dass der Friedhof so schön bleibt, wie er ist: Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Besinnung. Unser Friedhof spiegelt im Lauf der Jahreszeiten das menschliche Leben wider: Aufblühen, Grünen, Absterben, Auferstehung.

Aus diesem Grund wollen wir aus unserem Friedhof keine “Steinwüste” von Grabeinfassungen und -abdeckungen werden lassen. Er soll ein grüner Friedhof bleiben.
Bitte respektieren Sie die Vorstellung des Kirchenvorstandes und die Friedhofsordnung!
Sie erhalten die Friedhofsordnung hier und in unserem Pfarramt.

Sarg / Urne in der Kirche?
Trauerfeiern mit Sarg oder Urne können in der Kirche durchgeführt werden. Bitte wenden Sie sich dazu an den von Ihnen gewählten Bestatter.

Gräberfeld für Baumbestattung?
Der Ort für Baumbestattungen liegt unter der großen Buche. Dort, wo sich Hauptweg und Querweg von dem Seiteneingang her (Haus Reißenweber) kreuzen.
Die Stelle, an der die Urne eingesenkt wurde, wird durch eine Steinplatte mit Namen und Lebensdaten der oder des hier Bestatteten abgedeckt.

Gebührenordnung?
Finanziell muss sich ein Friedhof selbst tragen. Alle Einlagen bei Trauerfeiern in der Kirche kommen daher unserem Friedhof zugute. Daneben müssen wir aber auch Gebühren erheben. Hier finden Sie die momentan gültige Friedhofsgebührenordnung.